Eiskönigin im Frühling

Quasi im vorbei gehen erspähte ich ein paar wundervolle Wollknäule in einem zarten Eisblau, leicht meliert war ich sofort entzückt und in meinem Kopf entstand sofort ein Bild von einem Bolero. Die breite Blende wollte ich Unifarben absetzen, sie sollte sich förmlich um den Körper schmiegen und zum einkuscheln einladen.

Gerade für Kleider allem voran den Flamboyants, finde ich solche kürzeren Boleros als angenehm da sie die weiten Rockteile nicht platt drücken und dem Oberkörper eine schöne Figur zaubern. Jetzt wo der Frühling endlich Einzug gehalten hat, dürfen es auch gern helle und frische Farben sein, nach dem dunklen kalten Winter eine reine Wohltat und Balsam für die Seele.

Abends wird es hier bei uns im Norden immer noch sehr kühl, um nicht zu sagen es ist bitterlich kalt. Also saß ich auf dem gemütlichen Sofa, den Ofen noch mal ordentlich angefeuert und strickte Reihe um Reihe, neben mir eine dampfende Tasse mit heißen Rosentee.

Nebenbei blickte ich sehnsüchtig in den Garten und wartete das sich die ersten Knospen an den Obstbäumen öffneten. Wie ihr seht war es dann auch so weit als ich den Bolero fertig genadelt hatte, blühten die Bäume und Sträucher in voller Pracht!

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr mir das Herz aufging, als dann noch die Sonne so herrlich schien war mein Glück perfekt.

Ich liebe es mein kleines beschauliches Leben auf dem Land,

mit meinem Garten und dem kleinen Teich, die Felder und Wiesen drum herum

und mitten drin tollt der Hund umher.

 

 


Mit diesem Bolero bekommt ihr also ein kleines Stück von meiner Glückseeligkeit, all meine Liebe und Herzblut habe ich so Masche für Masche verstrickt. Für wundervolle Frauen, die sich genau so gerne wie ich in weiten Kleider umher tanzen und sich gern in kuschelige Sachen hüllen.

Der Bolero ist in meinem Shop erhältlich und freut sich auf eine neue Besitzerin die ihm die Welt zeigt.

Gerne stricke ich auch nach euren Farb und Wunschgrößen, schreibt mich einfach an und lasst eurer Phantasie freien lauf.

 

Habt es fein ihr Lieben

eure Yvonne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0