Zeitreisen

Ach wie schön das ihr Zeit gefunden habt mich zu besuchen, ich freue mich! Mit der Zeit ist es ja so eine Sache, meist fehlt sie einem aus allen möglichen und unmöglichen Gründen, auch mir geht im Moment so. Doch woher kommt dieses Gefühl der fehlenden Zeit, liegt es an einem falschen Zeitmanagment oder liegt es doch eher daran das wir unsere Prioritäten anders legen müssten. 

Eigentlich habe ich gerade so gar keine Zeit mich an meinen Laptop zu setzen und einen ansprechenden Blogpost zu verfassen, das ganze auch noch mit einigermaßen ansprechenden Fotos. Wartet da doch noch ein dringender Auftrag fertig genäht zu werden, das immer noch chaotische Nähatelier welches wirklich aufgeräumt werden müsste, damit ich in geordneten Verhältnissen arbeiten kann. Und doch sitze ich hier und tippe einen nachdenklichen Text, es stimmt mich wirklich sehr nachdenklich was mit meiner wertvollen Zeit passiert und wie ich sie sinnvoll und effektiv nutze. Mein größter Schatz ist die Zeit und viel zu oft verbringe ich sie mit Dingen die ich mir selber auferlege, die mich aber nicht im geringsten ausfüllen, kennt ihr doch bestimmt auch, Dinge die man eben einfach machen muss. Leider stehe ich mir dabei oft selbst mit im Wege, siehe Arbeitszimmer, in einem aufgeräumten Arbeitsplatz kann ich viel schneller und effektiver arbeiten, es sind weniger Handgriffe nötig und über die Zeit für die ewige Sucherei will ich erst gar nicht anfangen. 


Im Grunde meines Herzens bin ich ein gut organisierter Mensch, nur momentan einfach nicht und es breitet sich eine Unzufriedenheit aus, diese schlägt sich langsam auf mein Gemüt. Mal bin ich grummelig und mißmutig, weil ich das Gefühl habe das nichts so klappt wie ich es möchte und schlimmer noch, das Gefühl Zeit zu verlieren! Sie rinnt mir durch die Finger, wie feiner Sand rieselt sie dahin. 

Jetzt sitze ich hier, gefangen in meinem eigenen Teufelskreis, wo fange ich zu erst an? Unglücklich blicke ich zu den vielen unerledigten Arbeiten und fühle mich erdrückt. 

Jetzt denken viele von euch bestimmt, herrje warum sitzt sie denn jetzt noch am Laptop und tippt diesen Post, in der Zeit hätte sie doch prima aufräumen können! Und wisst ihr was? Das habe ich mit diesem Post auch getan, ich habe in meinem Kopf erst mal aufgeräumt, Platz geschaffen und ihn frei gemacht, jetzt bin ich bereit für alles weitere.

Zeit kann einem fehlen oder man nimmt sie sich einfach...

Das erste Foto zeigt übrigens eine weitere "Baustelle" ,eine alte Anrichte zog heute bei uns ein um ein neues Leben als Kassentresen zu beginnen, dafür muss sie komplett zerlegt und neu aufgearbeitet werden. Immerhin wartet als Belohnung immer ein kleines Beautyritual auf mich, die Zeit nehme ich mir nämlich auch, ich wasche mich gerne mit einem richtig altmodischen Stück Seife. Während der Herr des Hauses schnöde Flüssigseife aus dem Spender bevorzugt, mag ich das handfeste Gefühl der Sauberkeit. Gestern bekam ich vom Tochterkind diese Schönheit geschenkt, Serendipity von Lush mit Lavendel und Kamille, ohne Tierversuche und Vegan. Der Duft ist so betörend schön, gar nicht wie man sonst so Lavendelduft dargeboten bekommt, also nicht nach Oma´s Kleiderschrank, sondern ganz frisch und zart, eben wie frischer Lavendel.

Ihr Lieben, genießt den Sonntag verbringt eure Zeit mit Dingen die euch Freude bereiten,

eure Yvonne